SeRoNet Runtime-Plattform

Die SeroNet Runtime Plattform stellt die technologische Basis für die Entwicklung interoperabler (Software)komponenten dar. Sie hat zwei zentrale Elemente:

  • eine OPC-UA basierte Kommunikationsinfrastruktur
  • eine einheitliche Beschreibung von Komponenten mit dem SeRoNet Komponentenmodell

Zentrales Element der SeRoNet Runtime Plattform ist eine OPC-UA basierte Kommunikationsinfrastruktur, über die Roboter- und Automatisierungskomponenten unterschiedlicher Hersteller mit einander über standardisierte Nachrichten kommunizieren und kooperieren können. Soweit möglich orientiert sich SeRoNet hierbei an existierenden Geräteprofilen beispielsweise der OPC-UA Foundation oder anderer Hersteller übergreifender Gremien wie dem CANOpen oder dem USB Konsortium.

Das SeRoNet Komponentenmodell dient der Modellierung von funktionalen und nicht-funktionalen Eigenschaften von Roboter- und Automatisierungskomponeten.

Mit Hilfe des SeRoNet Tooling können neue Komponenten als SeRoNet-Komponenten modelliert werden und die Softwareimplementierung der eigentlichen Komponente (bzw. ihres Treibers im Falle einer Hardwarekomponente) durch das automatische Erzeugen der Schnittstellen zu anderen SeRoNet-Komponenten erheblich vereinfacht werden. Der Komponentenentwickler braucht nur noch die eigentliche Funktionalität seiner Komponente zu erstellen, ohne sich um Details der Kommunikation mit anderen Komponenten im späteren System kümmern zu müssen.